Ratgeber

Nicht jeder Hobbygärtner hat viel Platz zur Verfügung, auf dem er seinem Freizeitvergnügen freien Lauf lassen kann.

 

Daher sollte man sich vor der Pflanzung überlegen, wie man Blumen und Gemüse anordnet, um jeder Pflanze möglichst ideale Licht- und Bodenbedingungen bieten zu können. Erst dann kann man mit der Saat beginnen.

 

 

Neue Obstsorten für den Kleingarten

Ø   Chance für den Kleingarten  

 

           

Eine große Anzahl von Apfelsorten werden in den Baumschulen und Gartenmärkten angeboten.

Wer zum Beispiel Obstbäume nur nach dem Erscheinungsbild der Sorte  und nicht

nach den Sorteneigenschaften  oder den geeigneten Unterlagen  kauft, wird sehr oft enttäuscht

sein.

 

Mit solchen  Sorten wie „Gelber Köstlicher“, „Gala“ oder „Jonathan“,  haben

die Kleingärtner in Suhl und Umgebung nur wenig Erfolg.

Sie reifen zum Teil nicht genügend aus, sind  anfällig für Krankheiten  und müssen

mit Pflanzenschutzmitteln behandelt werden um keine schorfigen Schalen an den

Äpfeln zu haben.

 

In der Kleingartenanlage Ringbergblick  werden  zur Freude  der Gartenfreunde bereits seit

Jahren erfolgreich neue Obstsorten des Institut für  Obstzüchtung  Dresden Pillnitz  angebaut.

Es handelt sich um schmackhafte, gegen über  Schaderreger   resistente 

Apfelsorten, die in der Lehr- und Versuchsanstalt  Gartenbau in Erfurt  auf  ihre Resistenz gegen Schorf, Mehltau, Feuerbrand und Spätfröste geprüft sind  und für den Anbau im Haus- und Kleingarten empfohlen. werden.

 

Durch die lobenswerte Initiative des Vorstandes des Kleingartenvereins Ringbergblick

war es möglich, einen Obstbaumlehrpfad  mit 14 Obstgehölzen  dieser neuen Sorten

in der Baumform Schlanke Spindel anzulegen.

Die Bäume lieferte die Baum- und Rosenschule  Kühr in Tieftal.

 

Im Apfelsortiment des Lehrpfades befinden sich:

 

        -  Sommeräpfel :  Retina und Reglindis

        -  Herbstäpfel :     Reanda, Resie und Rewena

        -  Lageräpfel :       Renora und Topaz

 

Seit 1999  werden zu den Garten- und Obstsortenschauen des Stadtverbandes Suhl der Kleingärtner  regelmäßig die neuen Obstsorten  ausgestellt, wo sich  die Besucher  von den Vorteilen  und der guten Qualität  des ausgestellten  Obstes  überzeugen konnten.

 

Eine Lehrschau über  das  Obstsortiment des Lehrpfades organisierte der Vorstand des Gartenvereins Ringbergblick  am 13.November 2010 ,  zu der auch interessierte Gartenfreunde aus Suhl und Umland eingeladen waren.

.

Diese Schau, die auch  mit einer  Apfelverkostung  und Sortenbestimmung verbunden war,

überzeugte die Besucher,  das die neuen  Obstsorten  auch  unter Suhler Standortbedingungen

gut gedeihen und  in den Kleingärten Qualitätsobst  erzeugt werden kann. 

 

Die Vorteile dieser neuen Sorten  liegen auf der Hand.

   -     Es handelt sich um Schorfresistente bzw.– tolerante  Apfelsorten.

-         Sie befinden sich auf einer mittelschwach wachsenden Unterlage (M 26).

-         Die Baumform Schlanke Spindel besitzt hervorragende Kleingarteneignung

-         Erleichtert die  Pflege und Ernte vom Boden aus.

-         Die Frosthärte ist sehr hoch.

-         Einsatz von Pflanzenschutzmitteln nicht erforderlich.

-         Der Ertrag setzt früh ein und ist hoch.

-         Die Früchte besitzen  Tafelobstqualität.

-         Die Lagerfähigkeit ist gut.

                                                     

Als rotbackige  Früchte liegen sie  voll im Trend und wie die Erfahrungen der Kleingartenanlage Ringbergblick zeigen, sind die neuen Obstsorten  auch für den Anbau in Höhenlagen über 400 m  geeignet.

 

                                                  

Die Fachberater empfehlen für den Kleingarten auch bei Steinobst neue Sorten.

 

Früher gab es Gehölze nur mit einem großen Kronengerüst mit späten Ertragsbeginn.

Heute werden auch bei Steinobst kleinkronige Gehölze in den Baumschulen  angeboten, die sich

durch schnell einsetzende Erträge, bester Fruchtqualität  und hoher Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten auszeichnen.

 

-         Süßkirsche:   Regina   

                                Dunkelrote Knorpelkirsche

                                Widerstandsfähig gegen Platzen und Faulen bei Nässe

                                Ertrag  setzt früh ein, ist hoch und regelmäßig.

                                Es ist eine wertvolle Sorte für den Kleingarten

 

-   Sauerkirsche: Morina  und  Safir

                                 Der  Ertrag setzt früh ein, ist regelmäßig und hoch.

                                 Die Früchte sind groß, Mittelrot bis Schwarzrot.

                                     Sehr wenig anfällig für Spitzendürre und Fruchtmonilia

                                                           

   -   Pflaume:         Hanita

                                    Mittelgroße und aromatische Früchte, gut steinlösend.

                                    Der Ertrag sehr früh einsetzend.

                                    Reifezeit: Mitte August bis Mitte September

 

   -   Zwetschke:   Elena

                                    Der Ertrag setzt früh ein, ist hoch und regelmäßig.

                                    Die Früchte sind mittelgroß, dunkelblau mit gutem Geschmack

                                    und  gut steinlösend.

                                    Reifezeit: Ende September / Anfang Oktober

 

Zusammenfassend können wir feststellen, die neuen Obstsorten und die neuen Baumformen werden von den Gartenfreunden angenommen.

Wenn sich dadurch der Erfolg in den Gärten einstellt, die Gartenfreunde gesundes

und schmackhaftes Obst in ihren Gärten  ernten können, stellt sich die Freude am Garten von selbst ein.

 

Alfred Habla

Gartenfachberater und Imker

Champion

Anbauplan

Ich habe in einiger Recherche die optimale Lösung zur Anordnung meiner Pflanzen in meinem Garten gefunden und daraus einen Anbauplan erstellt. Dabei habe ich zum Beispiel herausgefunden, dass Erbsen besonders gut in der Nähe von Gurken und Kohlarten wachsen. Nicht so gut zusammen passen Bohnen, Kartoffeln und Zwiebeln. Kartoffeln hingegen funktionieren gut mit Spinat, Pfefferminze und Kohlrabi.  Man sollte sie aber auf jeden Fall von Tomaten und Zwiebeln fern halten. Die beste Umgebung für die Pflanzung von Tomaten sind Knoblauch, Petersilie, Spinat oder Zwiebeln. Am Besten setzt man sie nicht in die Nähe von Kartoffeln, Erbsen oder Rote Bete.
Die Begründung ist ganz einfach: Bei einer Mischkultur sollten Pflanzen aus derselben Familie niemals nebeneinander stehen.

Saat

Für jeden Samen eignet sich eine bestimmte Jahreszeit am Besten, um gesät zu werden. In einer kleinen Tabelle gebe ich einen ersten Einblick.

 

 

Monat                
Pflanzen                      
 

 

Juni
  • Porree
  • Radieschen
  • Möhren
  • Mangold
  • Kopfsalat
  • Gurke
  • Endivie
  • Petersilie
  • Melisse
  • Kerbel

 

Aktuelles Neue Fax Nr. 03681 704439 Sprechzeit mittwochs 15 - 17 Uhr

Gartenfachberater gesucht!

Zur Verstärkung unseres Gartenfachberaterausschusses suchen wir Gartenfreundinnen und Gartenfreunde, die Lust haben, für den Stadtverband allen Mitgliedern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
Wer Interesse hat, kann sich mit uns in Verbindung setzen.
Wir freuen uns auf Euch!

Veranstaltungen 2019

 

Mitgliederversammlung

09.11. 9.00 Vereinshaus

 

Rechtskonsultation

16.11. 9.30 Vereinshaus

 

Finanzschulung

 

Fachberater Veranstaltungen

Termine 2019 unter Aufgaben Arbeitsgruppen

 

 

Homepage online

Auf dieser Homepage stellen wir euch ab sofort viele Infos zur Gartengestaltung zur Verfügung.